Therapeutische

Pflege

Start - Seite
Gesundheitsstörungen
Pflege - Hilfen
Lesebuch
Persönliches

 

Schmerzen

 

 

Allgemeine Hinweise


 

In diesem Kapitel wird nur auf die Schmerz - Bekämpfung im engeren Sinn eingegangen. Zur Therapie Schmerz - verursachender Gesundheitsstörungen siehe die anderen Kapitel dieser Site.

Menschen mit verringerter Mitteilungsfähigkeit können Schmerzen durch Körper - Signale zum Ausdruck bringen: Lautes Stöhnen und Ächzen, lächelnde bis ängstliche Grimassen, geballte Fäuste oder angezogene Knie. Die Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e. V., siehe Adressen - Liste unten, bietet auf ihrer Website unter "Service" → "Archiv" → "BESD - Skala" eine Skala zur Beurteilung des Schmerzes anhand indirekter Signale.

Zum Vorgehen bei der Suche von Informationsquellen zu einem Thema und zur Beschaffung von deren Inhalten sei auf eine andere Site verwiesen [1]. Informationen zu praktischen medizinischen Untersuchungen sind ebenfalls dort zu finden.

 

 

Adressen für Schmerz - Geplagte



 

 

Bibliographie


 

Warum Morphium versagt. Fricke, U. In: bild der wissenschaft 5 / 2007: 32 - 33. [Als Grund für das Nachlassen der Wirkung von Morphium nach längerer Anwendung wurde eine Dauerblockade der Schmerzdämpfung - Rezeptoren durch diesen Stoff entdeckt. Körpereigene Opioide, Endorphine genannt, haben diese Schadwirkung nicht, ebenso die Wirkstoffe Fentanyl, Sufentanil und Methadon. Letztere sind aber mit einem erhöhten Risiko körperlicher Abhängigkeit behaftet. Siehe hierzu auch die Site über die Arbeitsgruppe um Thomas Koch: http://www.med.uni-magdeburg.de/fme/institute/ipt]

Neue Wege aus der Qual. Basbaum, A. I. / Julius, D. In: Spektrum der Wissenschaft Juli 2007: 44 - 51. [Der Capsaicin - Rezeptor, ein Ionenkanal in vielen Schmerzzellen, reagiert auf den Namen - gebenden Inhaltsstoff von Gewürz - Paprika, aber auch auf Temperaturen > 43 °C und H+ - Ionen, deren Konzentration in entzündetem und von Krebs zerstörtem Gewebe abnorm hoch ist, mit Öffnung. Dadurch können Na+ - und Ca2+ - Ionen in Schmerzzellen einströmen und eine Signal - Kette in Gang bringen, an deren Ende das Gefühl "Schmerz" steht. Dass Capsaicin bei längerer Anwendung dennoch Schmerz - lindernd wirkt könnte durch Minderung der Rezeptor - Aktivität oder Erschöpfung des Neurotransmitter - Nachschubs bei chronischer Reizung bedingt sein. Eine therapeutische Durchtrennung von Schmerznerven - Fasern kann noch heftigere Schmerzen verursachen. Bei der Durchtrennung von Schmerz - leitenden Fasern im Rückenmark (Cordotomie) werden meist auch andere Fasern zerstört.]

Die verlorene Kunst des Heilens. Lown, B. Verlag Schattauer: Stuttgart 2002: 90 - 92 und 106 - 108. [Eine Patientin mit Schmerzen im Lendenwirbel - Bereich wurde nach erfolgreicher Behandlung ihrer Herzrhythmus - Störung mittels elektrischem Strom (Kardioversion) schmerzfrei. Der Verfasser des Buches, ein Arzt und anfänglicher Akupunktur - Skeptiker, wurde durch diese Therapie und Heilkraut - Rauch (Moxa - Behandlung, Moxibustion) weitgehend von starken Rücken - Schmerzen befreit.]

Rezeptfreies Mittel nicht für jeden geeignet. N. N. In: Öko - Test September 2007; (09): 65. [Rezeptfrei erhältliches Triptan - Medikament mit Wirkstoff Naratriptan kann bei häufiger Einnahme Migräne - Häufigkeit steigern und Kopfschmerz verursachen; Kontraindikationen sind Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit, Angina pectoris, Zustand nach Herzinfarkt oder Schlaganfall, arterielle Verschlusskrankheit der Beine, Schwangerschaft, Stillen und Kindesalter.]

Kohlendioxid wirkt gegen Heuschnupfen. In: Nassauische Neue Presse 17. November 2007: KuS 12. [Nach einem Aufsatz einer Forschungsgruppe um Thomas Casale im "Journal of Allergy and Clinical Immunology": Einleiten von Kohlenstoffdioxid (CO2) in die Nasengänge kann Migräne - Schmerzen verringern. Das Einatmen des Gases wird dabei durch Mundatmung verhindert.]

Aufpassen / Ibuprofen und ASS. In: test 2007; (12): 89. [Beide Wirkstoffe sollten nicht zeitgleich eingenommen werden, da Ibuprofen die Anti - Thrombose - Wirkung von ASS (Acetylsalicylsäure verrmindert. Ibuprofen sollte daher ½ Stunde nach oder 8 Stunden vor ASS eingenommen werden. Als Alternative zu Ibuprofen wird Diclofenac empfohlen.]

[Therapie - Möglichkeiten bei Rückenschmerzen:] Siehe Site http://www.wirbelsaeulenliga.de

Lavendel beruhigt und lindert Schmerzen. Bracht, P. In: Nassauische Neue Presse 25.02.2008: 3. [Lindernd bei Schmerzen sollen Lavendelblüten - Bäder, - Tee und Einreibung mit Lavendelblüten - Öl, gebunden in Olivenöl, wirken. Anm. des Bearb.: Bei der Wahl von Lavendelblüten - Produkten sollte als Qualitätskriterium auf eine möglichst große Ähnlichkeit deren Duftes mit dem frischer Lavendelblüten geachtet werden. Hier gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Erzeugnissen.]

Bei Regelschmerzen kann Sport helfen. In: Nassauische Neue Presse 07.03.2008: KuS 8. [Bei einer Menstruation veranlassen Prostaglandine die manchmal schmerzhafte Kontraktion und Minderdurchblutung der Gebärmutter sowie die Abstoßung ihrer Schleimhaut. Durchblutungsfördernd und krampflösend wirken körperliche Bewegung, Wärme und die Einnahme von Magnesium - Präparaten. Der synthetische Wirkstoff Ibuprofen hemmt die Bildung von Prostaglandinen. Einnahme der "Pille" kann Regel - Beschwerden ebenfalls lindern. Auch anderen möglichen Ursachen von Unterleibsschmerzen (Endometriose, Myome, Zysten) sollte nachgegangen werden.]

WHO-Stufenschema wird zum Hemmschuh me / Quelle: ProScience. In: Ärztliche Praxis. Veröffentlicht im Internet am 07.03.2008 unter der Adresse [Registrierung erforderlich.]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_homepage_aktuell_schmerztherapie_1204882409.htm&n=1 [Bisher etablierte Schmerz - Therapie, erster Versuch mit auch in frei erhältlichen Mitteln gegen Schmerzen und Entzündungen enthaltenen Wirkstoffen, zweiter Versuch mit schwachen Opioiden, dritter Versuch mit starken Opioiden, kann Chronifizierung von Schmerz begünstigen. Stattdessen wird empfohlen, Entzündungshemmer nur gegen nachweisbare Entzündungen einzusetzen und gegen neuropathischen Schmerz spezielle Mittel in von Anfang an ausreichend hohen Dosen. Als Alternative zu Morphin sind inzwischen zahlreiche Opioide verfügbar.]

Schmerzpflaster nicht zerschneiden: Vergiftungsgefahr! In: Ärztliche Praxis. Veröffentlicht im Internet am 08.05.2008 [Zugang erfordert Registrierung]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_allgemeinmedizin_schmerz_schmerzpflaster_121023680275.htm&n=1 [Das Zerschneiden eines Schmerzpflasters, auch wenn dies im Beipackzettel unerwähnt bleibt, kann zu falscher Dosierung des Inhaltsstoffs führen, bei dessen direktem Kontakt mit der Haut auch zu Vergiftungen. Zudem ist für den ungebrauchten Abschnitt des Pflasters die Haltbarkeit nicht mehr gewährleistet. Verbrauchte Pflaster enthalten noch für Kinder gefährliche Wirkstoff - Restmengen und müssen daher kindersicher entsorgt werden.]

Hilfe bei Menstruationsbeschwerden. In: Naturheilkunde und Gesundheit 2008; (6): 6. [Gegen leichtere Beschwerden können Mönchspfeffer - Tabletten eingenommen und dem Unterleib Wärme mittels Wärmeflasche oder Heublumenkompresse zugeführt werden, Letzteres jedoch nur vor Einsetzen der Blutung, da diese durch Wärme verstärkt werden kann.]

Durch Husten ausgelöste Kopfschmerzen abklären lassen. In: Reform Rundschau Februar 2008; (2): 7. [Während Husten auftretende Kopfschmerzen können durch einen Tumor, ein Arnold - Chiari - Syndrom oder eine Blutung im Bereich der weichen Hirnhaut (Subarachnoidalblutung) bedingt sein.]

Wenn der Kopf pocht. Nassoufis, A. In: Nassauische Neue Presse 19. September 2008: KuS 8. [Ein Wechsel der Witterung begünstigt das Auftreten von Kopfschmerz. Auch Kälte an sich provoziert eine Verengung von nahe der Kopf - Außenseite liegenden Blutgefäßen, was ebenfalls zu Kopfschmerz führen kann. Gegen letztere Ursache hilft eine Kopfbedeckung. Anmerkung des Bearbeiters: Bei Ausflügen ins Freie mit Pflegebedürftigen sollten diese, falls zu verbalen Äußerungen nicht imstande, bezüglich Schmerz - Reaktionen auf Kälte - Reize hin beobachtet und gegebenenfalls mit einer wärmenden Kopf - Bedeckung versehen werden.]

Volkskrankheit Schmerz. Hackenbroch, V. / Thimm, K. In: Der Spiegel 01.09.2008; (36): 154 - 163. [Seelische und körperliche Effekte bei Ursachen und Therapien von Schmerzen.]

"Lieber Tango statt Fango". In: Der Spiegel 01.09.2008; (36): 164 - 166. [Interview mit dem Schmerz - Forscher W. Zieglgänsberger.]

Strom lindert Neuropathie-Schmerz. In: Ärztliche Praxis, Internet - Ausgabe. Veröffentlicht am 23.03.2009 unter der Adresse [Zugang erfordert Registrierung]: http://www.aerztlichepraxis.de/artikel_neurologie_schmerz_polyneuropathie_123781763165.htm [Im Rahmen einer an der Universitätsklinik Heidelberg, Abteilung Endokrinologie und Stoffwechsel, durchgeführten Studie konnten durch 8 jeweils 1-stündige elektrische Stimulation der Oberschenkelmuskulatur innerhalb 4 Wochen neuropathische Schmerzen und Missempfindungen sowie Schlaf - Störungen bei Diabetes - Kranken deutlich gebessert werden. Link zum Abstract der Original - Publikation in Pain Med. 2009; 10: 413 - 419: http://www3.interscience.wiley.com/journal/121640911/abstract]

Der Schmerz - Code. Bracht, P. / Liebscher - Bracht, R. [Im Buch vertretene Hypothese: Alle Schmerzen seien Warnschmerzen, die durch Behebung der Ursachen (Fehlhaltungen, Fehlernährung, Schadwirkungen von Einflüssen aus der Umwelt oder psychische Belastungen) erfolgreich bekämpft werden könnten.]

Heiter bis ... sonnig. In: Healthy living August 2009: 138. [An der Universitätsklinik Heidelberg bewirkte eine Bestrahlung mit Infrarot (IR) A - Licht eine Reduktion des Schmerzmittel - Bedarfs von am Darm Operierten um 70 Prozent. Anmerkung des Bearbeiters: IR A bezeichnet Licht mit Wellenlängen im Bereich zwischen 780 nm und 1400 nm, in dem die Wellenlängen - Bänder von besonders tief in den Körper eindringendem Licht liegen. Die billigste Quelle für solches Licht ist eine für privaten Gebrauch zu Hause erhältliche Rotlicht - Lampe, die ein breites Wellenlängen - Spektrum abstrahlt. Medizinische Rotlicht - Lampen lassen durch ihre Filter vor allem die Spektralbereiche von solchem Licht austreten, das tief in den Körper eindringt. Die Wärme - Wirkung von IR - Licht kann folgende Zustände verschlimmern: Entzündungen (Zum Beispiel Venen - Entzündungen), Blutungen, Fieber, Infektionen, fortgeschrittene Durchblutungsstörungen (Zum Beispiel Thrombosen), Herz - Kreislauf - Störungen. Bei verringerter Wahrnehmungsfähigkeit für Wärme können Infrarot - Strahler eine Überhitzung von Körper - Gewebe begünstigen. Da Wärme - Strahlung auf Dauer Grauen Star erzeugen kann, sollte bei häufigem Gebrauch eine IR - Schutzbrille getragen werden. Wer Etwas von Elektronik versteht, kann auch mit im genannten Wellenlängen - Bereich strahlenden Leuchtdioden (LED) hoher Leistung einen weniger Abwärme produzierenden IR A - Strahler selbst herstellen.]

Schmerzen: Langsam atmen. apd In: Nassauische Neue Presse 23. Februar 2010: KuS 6. [Laut einer von Arthur Craig geleiteten Studie kann eine bewusste Verlangsamung der Atmung die Schmerz - Empfindlichkeit verringern. Bei traurig verstimmten Menschen bleibt diese Wirkung jedoch aus.]

Besserung bei 78 Prozent. apd In: Nassauische Neue Presse 23. Februar 2010: KuS 6. [Die seit Jahrzehnten durch Erfahrung begründete Inhalation von Sauerstoff gegen Cluster - Kopfschmerz konnte nun in einer kontrollierten Studie als wirksam bestätigt werden. Cluster - Kopfschmerz tritt akut an einer für eine Person typischen Kopf - Seite und Stelle hinter einem Auge, einer Schläfenseite oder der Stirn auf und hält zwischen 15 Minuten und 3 Stunden lang an. In der Studie erfuhren 78 Prozent der Erkrankten innerhalb von 15 Minuten nach Beginn der Inhalation von reinem Sauerstoff eine Schmerz - Linderung. In einer Vergleichsgruppe, die unter gleichen Bedingungen nur Normalluft inhalierte, betrug die Ansprechrate nur etwa 20 Prozent.]

Schmerz: Von Gefangenen und Befreiten. In: Geo Mai 2010; (5): 98 - 119. [Cluster - Kopfschmerz tritt akut anfallsartig auf, oft nachts nach dem Einschlafen oder frühmorgens, und wird stets nur in einer Kopf - Hälfte verspürt und hinter einem Auge in Stirn- oder Schläfenhöhe lokalisiert, ausstrahlend in den Nacken oder die Zähne. Begleitend treten auf Schweiß auf der Stirn, hängendes oder angeschwollenes Augenlid, rotes und tränendes Auge sowie verstopfte oder laufende Nase. Im Unterschied zu Migräne lindert Ruhe und Dunkelheit den Schmerz nicht. Betroffen sind vorwiegend Männer, das erstmalige Auftreten fällt meist in die Zeit zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr. Zu Beginn liegen zwischen Anfall - Serien manchmal jahrelange Intervalle ohne Beschwerden. Fast alle Patient/inn/en rauchen, doch bessert ein Rauchstopp die Krankheit kaum. Therapeutisch wirksam sind neben einigen Medikamenten auch inhalierter Sauerstoff, 7 bis 15 L pro Minute, über eine Maske appliziert. Bei einem Patienten, der sich verzweifelt selbst ins Auge schoss, blieben die Cluster - Kopfschmerzen bestehen. Spezialisiert auf die Behandlung dieser Schmerz - Form ist zum Beispiel das Kopfschmerz - Zentrum in Essen. Hier werden auch Operationen vermittelt, bei denen Betroffenen ein Gerät zur elektrischen Stimulation der Hinterhauptsnerven (Name eines solchen Nerven: Nervus occipitalis) implantiert wird. Nach dem Eingriff können einige Wochen bis zum Auftreten einer Schmerz - Minderung vergehen. Fibromyalgie - Schmerz kann durch Ganzkörper - Erwärmung (Heizdecke, Infrarotlicht - Kabine) gelindert werden. In nicht mehr vorhandenen Körper - Teilen gefühlte Schmerzen (Phantom - Schmerzen) können durch Vortäuschung des noch Vorhandenseins solcher Körper - Teile gegenüber dem Gehirn mittels Elektrostimulation oder Einspiegelung eines noch vorhandenen paarigen Körper - Teils an die Stelle des verlorenen therapiert werden. Ein im vorliegenden Aufsatz erwähnter Migräne - Patient behandelt seinen gegen Medikamente resistenten Schmerz mittels eines stramm um seinen Kopf gespannten Gummi - Bandes. Durch bewusste gedankliche Übungen kann Schmerz - Empfindung verringert werden, was nach Forschungen von Christopher deCharms von einer mittels Magnetresonanztomographie nachweisbaren Änderung der Aktivität des Anterioren Cingulären Cortex (ACC) im Gehirn begleitet wird. Am Zustandekommen einer Schmerz - Empfindung allgemein sind mehrere Teilbereiche (Kompartimente) des gesamten Nervensystems beteiligt. Daher können bei manchen Störungen dieses Systems auch schon leichte, ohne Verletzungen einhergehende Berührungen der Haut Schmerz - Empfindungen auslösen. Bei Schmerz - Patient/inn/en ist die Gefahr einer Opioid - Abhängigkeit nur gering. ]

[Leserbrief.] Witt, F. In: Geo August 2010; (8): 7. [Der Verfasser des Leserbriefs berichtet über eine bei ihm erfolgreiche Milderung und Abkürzung von Cluster - Kopfschmerz - Anfällen nach Einnahme von Paracetamol und Vitamin B12 vor einem erwarteten Anfall.]

Die Nadelprobe. In: Geo August 2010; (8): 142. [Nach Untersuchungen eines Teams um Maiken Nedergaard, Universität Rochester, USA, stieg bei Mäusen nach Nadelstich - Akupunktur die Konzentration von Adenosin in der Gewebsflüssigkeit im Bereich einer Einstich - Stelle stark an und verteilte sich im Körper. Diese Substanz bindet an Adenosin - Rezeptoren auf Schmerzempfindung leitenden Nervenfasern und wirkt so Schmerz - dämpfend. Die zusätzliche Gabe von Deoxycoformycin, das den Adenosin - Abbau hemmt, verlängerte bei den Tieren die Dauer der verringerten Schmerz - Empfindung.]

[Leserbrief.] Altherr, R. In: Geo September 2010; (9): 11. [Der Verfasser des Leserbriefs berichtet über eine erfolgreiche Behandlung von Cluster - Kopfschmerz durch chirurgische Behebung eines mechanischen Reizes auf die Nasenschleimhäute aufgrund enger anatomischer Verhältnisse im Bereich hintere Nase und Schädel - Basis. Diese Methode wurde von dem 1992 in Luzern tätigen Hals - Nase - Ohren - Arzt V. J. Novak entwickelt.]

Verkanntes Frauenleiden. Donner, S. In: Nassauische Neue Presse 21.09.2010: KuS 6. [Die Ansiedlung von Gebärmutter - Schleimhaut - Gewebe (Endometrium) in Organen außerhalb der Gebärmutter verursacht ein Endometriose genanntes Krankheitsbild. Charakteristisch hierbei sind zyklisch wiederkehrende Schmerzen, besonders während der Menstruation. Sind Blase und Darm betroffen, treten auch Krämpfe dieser Organe auf und Blut in Harn oder Stuhl. In beiden Organen können die Gewebswucherungen Verengungen des Innenraumes verursachen und in Folge Verschluss von Darm oder Harnröhre. Diese Komplikation erfordert schnelle operative Behandlung. Auch Eileiter - Verklebung und dadurch bedingte Unfruchtbarkeit sind mögliche Folgeschäden. Symptomatisch wirksam ist eine medikamentöse Unterdrückung der Ausschüttung von Östrogenen, was aber Nebenwirkungen ähnlich wie Wechseljahre - Beschwerden verursachen kann. Das Risiko, an Endometriose zu erkranken, steigt mit der Häufigkeit, der Intensität und der Dauer der Menstruation. Daher wirken Schwangerschaften Risiko - mindernd. Zu hilfreichen Adressen siehe die Liste oben.]

Letzte Chance Cannabis. Haag, Robert / Albrecht, Bernhard In: Geo Oktober 2012; (10): 157. [Bei einer Patientin, die nach Unterleib - Krebs - Behandlung unter abnorm häufigem Harn - Drang und gegen Schmerz - Therapien, abgesehen von der Betäubung von Nerven im Rückenmark, resistentem Dauerschmerz litt, brachte die Verabreichung eines Cannabis - Medikaments eine dramatische Zustandsbesserung. Ein anfänglicher Rauschzustand war bei der Patientin wie auch bei weiteren mit Cannabis Behandelten nur vorübergehend. Die versehentliche Verordnung des Mittels auf Kassenrezept hatte für den behandelnden Arzt, Robert Haag, hohe Regress - Forderungen seitens einer Krankenkasse zur Folge.]

Gefährliches Pflaster. In: Apotheken Umschau 01.07.2007; (A 07): 22. [Durch Wärme (Fieber, Sauna, Sonne) werden die Wirkstoffe von Schmerz - Pflastern schneller freigesetzt, was zu Überdosierung führen kann. Auch benutzte Schmerz - Pflaster sind lebensgefährliche Gift - Quellen für Kleinkinder. Zerschneiden von Schmerz - Pflastern kann zu Unterdosierung oder, bei direktem Haut - Kontakt mit dem Wirkstoff, zu Überdosierung führen].

[Leserinbrief.] Heinbuch, Martina In: Test September 2012; (9): 6. [Die Verfasserin des Leserbriefs berichtet über einen starken Rückgang ihrer Migräne nach mehr als einem Jahr Botox - Behandlung.]

Kalt erwischt. In: National Geographic Deutschland November 2012: 37. [Einen Hinweis auf die Ursache von nach Genuss sehr kalter Lebensmittel auftretendem Schmerz in Stirn und Schläfen hat Jorge Serrador gefunden, Mediziner an einer Klinik für Kriegsfolgen in den USA. Bei Versuchspersonen verursachte auf den Gaumen geleitetes Eiswasser eine starke Zunahme des Blut - Flusses durch eine zum Vorderhirn führende Arterie. Kurze Zeit danach begann der Kopfschmerz. Nach Abflauen des Kälte - Reizes nahm der Blut - Fluss wieder ab, begleitet vom Verschwinden des Schmerzes.]

Sport kann gegen Migräne helfen. dpa - Meldung In: Nassauische Neue Presse 08.01.2013: KuS 6. [Ergebnis einer Studie von Claudia H. Overath und Stephanie Darabaneanu, Uniklinik Kiel: Körperliche Aktivität reduziert das Risiko eines Migräne - Anfalls bei dazu disponierten Menschen, wobei die Dauer der Bewegung wichtiger ist als deren Intensität. Während eines Anfalls sollten aber physische Anstrengungen unterbleiben, da Diese die Schmerzen verschlimmern können.]

[Leserbrief.] Matthiessen, Leif In: Bild der Wissenschaft 2011; (11): 16. [Bezugnehmend auf den Artikel "Tsunami im Kopf", veröffentlicht in Bild der Wissenschaft 2011; (8), berichtet der Leserbrief - Verfasser, dass bei ihm ein drohender Migräne - Anfall durch Konsum von 1/3 bis 1/2 L Bier bei Beginn der Aura wiederholbar abgewendet werden kann. Anmerkung des Bearbeiters: Falls dieser Effekt auf der beruhigenden und Krampf - lösenden Wirkung des Hopfen - Extrakts im Bier basiert, ist vielleicht auch ein Arzneimittel mit Hopfen als einzigem Wirkstoff, zum Beispiel das Präparat "Nervenruh Hopfen", wirksam.]

"Der Glaube gibt mir Kraft". Haupt, G. In: Nassauische Neue Presse 18.02.2013: 5. [Bericht über den Geistheiler Martin Windeck, der in Hessen in der Stadt Bad Camberg die "Heilerpraxis Lichtblick" betreibt. Zu dieser Tätigkeit kam er, nachdem er selbst durch eine einmalige Geistheiler - Behandlung von einer chronischen Migräne geheilt worden war. In einem auf derselben Seite der oben angegebenen Zeitung - Ausgabe wiedergegebenen Leserbeitrag schildert Wolfgang Klaffert, wie er nach jahrelangen vergeblichen ärztlichen Versuchen zur Behandlung eines chronischen Schmerz - Zustands bereits während der ersten Sitzung bei Windeck einen dauerhaften starken Rückgang seiner Schmerzen erfuhr.]

Schmerzmittel steigert Gefahr für Herz und Kreislauf. dpa - Meldung In: Nassauische Neue Presse 12.11.2013: KuS 5. [Nach Mitteilung der europäischen Arzneimittel - Zulassungsbehörde (PRAC) ist die Einnahme des Schmerzmittel - Wirkstoffs Diclofenac ab einer Tagesdosis von 150 Milligramm über einen längeren Zeitraum hinweg statistisch mit einem erhöhten Risiko für Herz - Kreislauf - Störungen verknüpft. Bei Vorliegen von Herzschwäche, Angina pectoris, Durchblutungsstörungen der Beine oder des Gehirns sowie nach einem Herzinfarkt wird ein Verzicht auf Diclofenac empfohlen. Eine Beschränkung der Einnahme auf das unbedingt Nötige ist bei Bluthochdruck, Fettstoffwechsel - Störungen, Diabetes mellitus oder Nikotin - Konsum angebracht.]

Tantrisches Bewusstsein. Müller, M. Trinity Verlag: München 2011. Darin Kapitel "Die bewusst tantrische Beziehung" / Abschnitt "Tantrische Traditionen sexuellen Liebesausdrucks". [Die Autorin berichtet, dass bei ihr ein akut entstandener starker Kopfschmerz verschwand, nachdem ein Bekannter von ihr sie sanft auf ihr Ohr geküsst hatte. In einem weiteren Fall erfuhr die Autorin eine anhaltende Besserung ihres Unfall - bedingten Nackenschmerzes, nachdem ihr Nacken von ihrem Geliebten ausgiebig geküsst worden war. Zur für eine therapeutische Wirkung erforderlichen Qualität eines Kusses äußert sich die Autorin wie folgt: "Küsse verlieren ihren Reiz, wenn sie mechanisch gegeben werden, den Kopf oder die Augen auf etwas anderes gerichtet.".]

Diary of a tantric priestess or the way to Shambhala. Bailey, C. M. / Bailey, J. Verlag Pilgrims Publishing: Varanasi 2003. Darin Kapitel "Foreword". [Nach Peter Staats, John Hopkins University, Baltimore, USA, wirken erotische Phantasien Schmerz lindernd. Anmerkung des Bearbeiters: Da Schmerz an sich die eigene Entwicklung erotischer Phantasien eher abblockt, müssen Diese vielleicht durch äußere Stimulation angeregt werden.]

Skalpell und Seele. Hamilton, A. J. Rowohlt Taschenbuch Verlag: Reinbek 2010. Darin Kapitel "10 Der Exorzist". [Der Autor, ein Chirurg, berichtet, dass ihm einmal das Versterben eines Patienten emotional sehr nahe gegangen ist, was er aber aus seinem Bewusstsein zu verdrängen versuchte. Kurz darauf trat bei einer relativ geringen Verdrehung seiner Wirbelsäule akut ein so starker Schmerz in Rücken und Beinen auf, dass er bewegungsunfähig wurde. Kurz nachdem er in seiner Verzweiflung Gott um Hilfe gebeten hatte, bekam er völlig unerwartet Besuch von einem Bekannten, den er seit vielen Monaten nicht mehr gesehen hatte. Dieser, der Ethnie der Navajo - Indianer zugehörig, holte einen Heiler seines Stammes zu Hilfe. Der Medizinmann vollzog eine Reihe von Ritualen, in deren Verlauf Hamilton eine erste Besserung seines Zustandes erfuhr. Der Therapeut, der nichts von dem verstorbenen Patienten wusste, teilte nach weiteren rituellen Handlungen mit, dass Hamilton einen Verstorbenen mental an sich gekettet halte. Dieser Verstorbene wolle sich mit allen Mitteln befreien und habe dabei Hamilton am Rücken verletzt. Nachdem Hamilton, inzwischen psychisch erschöpft und extrem schwitzend, die Lösung seiner Verbundenheit mit dem Verstorbenen mit lauter Stimme verkündet hatte, verspürte er ein drastisches Nachlassen seines Schmerzes. Als Nachbehandlung verordnete ihm der Heiler das tägliche Trinken eines Kräuter - Tees.]

Bohrer im Hirn. Hackenbroch, V. In: Der Spiegel 20.01.2014; (4): 122 - 131. [Reportage über die verschiedenen Kopfschmerz - Arten. In Deutschland können sich Betroffene zum Beispiel an die Schmerzklinik Kiel, deren Leiter Hartmut Göbel ein Kopfschmerz - Lehrbuch verfasst hat, oder an das Westdeutsche Kopfschmerzzentrum in Essen wenden. Gegen Cluster - Kopfschmerz sind vorbeugend Calcium - Antagonisten oder Cortison wirksam und im Schmerz - Fall ein Triptam - Nasenspray und Sauerstoff - Inhalation. Das Risiko für das Auftreten von Spannungskopfschmerz kann durch Stress - Abbau bei Arbeiten, Bewegung in Frischluft - Umgebung, verlängerten Schlaf, und bewusste Entspannung verringert werden. Im Akutfall kann Pfefferminz - Öl wirksam sein. Europäische Statistiken zeigen eine Zunahme der Häufigkeit verschiedener Kopfschmerz - Formen in den letzten Jahrzehnten bei Kindern und Jugendlichen. Die Anfälligkeit für Migräne ist zwar genetisch mitbestimmt, zur Auslösung eines Anfalls sind aber andere Faktoren notwendig. Bei zu häufiger Blockierung des Schmerz - Empfindens mit Medikamenten kann ein Dauerkopfschmerz auftreten, zu dessen Behandlung ein Schmerzmittel - Entzug notwendig ist. ] Dazu Leser/in - Briefe in: Der Spiegel Ausgabe 27.01.2014; (5): 6. [Bei Sebastian Most waren Beta - Blocker, eingenommen wegen einer Herz - Störung, gegen Migräne wirksam. Helene Schellhofer, die an morgens um 4 Uhr gehäuft auftretendem Kopfschmerz litt, berichtet, dass nach Dauereinnahme eines Mittels gegen ihren Bluthochdruck die Schmerzen verschwanden. Der Arzt Hans Karbe hat die Erfahrung gemacht, dass eine Verringerung des Konsums von an Omega 6 - Fettsäuren reichen Lebensmitteln und eine erhöhte Aufnahme von Omega 3 - Fettsäuren in vielen Kopfschmerz - Fällen hilfreich ist. Tibor Simandi - Kallay hilft sich bei einem Migräne - Anfall erfolgreich mit einem heißen Umschlag um den Kopf oder dem Einreiben der betroffenen Gesichtshälfte mit einer ein Hitzegefühl erzeugenden Salbe und dem Aufsetzen einer Wärme haltenden Mütze. Manfred Schneider wurde durch Injektionen eines Lokalanästhetikums in den Hinterkopf - Nacken - Bereich in einer Frankfurter Schmerzmedizin - Praxis und gleichzeitige Aufnahme eines leichten Lauftrainings nach einigen Monaten von seinem Spannungskopfschmerz befreit. Rüdiger Erdmann kann durch Konsumieren von 1/2 L eines Getränks die gegen seinen Kopfschmerz wirksame Aspirin - Menge verringern. Laut André von Peschke kann die Korrektur einer Fehlfunktion der Kiefer bei sonst schwer therapierbarem Kopfschmerz helfen. Hans - Uwe Scharnweber empfiehlt gegen Spannungskopfschmerz das sofortige Trinken von starkem Bohnenkaffee mit Zitronensaft. Beatrix Kruger hat beobachtet, dass Leber und Galle stark belastende Nahrungsmittel Migräne fördernd wirken. Der Physiotherapeut Alexander Höhne behandelt Spannungskopfschmerz oder Migräne oft erfolgreich mittels myofascialer Triggerpunkt - Therapie.]

[Therapie - Verfahren allgemein:] Siehe auch Kapitel "Bibliographie "Therapie - Verfahren"".

[Medizinisch nutzbare Wirkungen von Früchten:] Siehe auch Site "Früchte in Ernährung und Medizin".

[Umwelt - Einflüsse auf den Gesundheitszustand:] Siehe auch Site "Umwelt und Gesundheit im Test".

 

 

Quellen und Anmerkungen


 

1. Siehe Kapitel "Informationen suchen und beschaffen" und verschiedene Kapitel zu praktischen medizinischen Untersuchungen der Site "Umwelt und Gesundheit im Test".

 

Zuletzt aktualisiert am 09.03.2014
Impressum

Copyright © by

Christoph Jung
Limburger Str. 73
65611 Brechen

Deutschland

Telephon: 064383317

Die Mail - Adresse ist zum Schutz vor Spam als Graphik eingefügt:

Anmerkungen zur Site

Die auf dieser Site wiedergegebenen Inhalte sind nicht als medizinische oder gesundheitliche Beratung zu verstehen! Der Verfasser ist wegen fehlender Fachkompetenz hierzu nicht berechtigt! Es handelt sich lediglich um Informationen, die der Verfasser selbst von anderer Seite erhalten hat, eigene Erfahrungen und um spekulative Vorschläge zur Verbesserung der Pflege von Kranken oder Behinderten.

Hinweise auf dieser Site zu Diagnose - oder Therapie - Möglichkeiten für Pflegende sollten die Konsultation von Ärzt/inn/en und Apotheker/inne/n nicht verzögern oder gar ersetzen! Die Anwendung solcher Möglichkeiten durch Lai/inn/en kann ein erhöhtes Risiko gesundheitsschädlicher Auswirkungen mit sich bringen!

Der Verfasser übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit von in der vorliegenden Site enthaltenen Informationen. Nutzer/innen sollten diese anhand eigener Erkundigungen überprüfen.

Auf dieser Site wiedergegebene Internet - Adressen dienen nur der Bezeichnung von zur Site - Erstellung genutzten Informationsquellen, ohne dass daraus deren inhaltliche Befürwortung seitens des Verfassers abgeleitet werden kann.